22 September 2014

Filtervlies

FiltervliesMit ihren vielfältigen Eigenschaften spielen Vliesstoffe in der Filterindustrie heutzutage eine herausragende Rolle. Grundlage dafür ist, wie auch in anderen Bereichen, die Vielfalt der einsetzbaren Rohstoffe, die verschiedenen Herstellungstechnologien mit Ihren Freiheitsgraden sowie die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten der Funktionalisierung.
Durch gezielte Veredlung können Vliesstoffe mit den gewünschten Eigenschaften versehen werden. Im Bereich der Filtervliese sind das Eigenschaften wie z.B. Porenanzahl und Porenverteilung, um nur zwei der wichtigen Parameter für die Wirksamkeit eines Filtermediums zu nennen.

Schwerpunktmäßig können mit Lantor-Filtervliesen derzeit folgende Anwendungsgebiete abgedeckt werden:

  • Hon-Emulsionen
  • Bohr-Emulsionen
  • Waschabwässer
  • Schleif-Emulsionen
  • Phosphat-Lösungen
  • Schneide-Emulsionen
  • Wasser
  • Luft/Staub
  • Entfettungs-Emulsionen
  • Hydrauliköl
  • Gas/Aerosole

Lantor-Filtervliese sind für alle im Markt gängigen Filterkreislaufsysteme geeignet:

  • Schwerkraft-Bandfilter
  • Druck-Bandfilter
  • Vakuum-Bandfilter

Zentral- und Einzelanlagen werden mit Lantor-Filtervliesen bestückt und erreichen dadurch eine hohe Reinigungsgrade bei gleichzeitig höchster Wirtschaftlichkeit.

Die Anwendungsbereiche für Lantor-Filtervliese im Überblick:

  • Rollenware für Filterkreislauf-Systeme
  • Formatzuschnitte für Luftfilter
  • Filtersäcke für div. Filteranforderungen
  • Stanzteile

Die Lantor-Filtervlies Mustermappe können Sie einfach und schnell anfordern über den Bereich Musterbestellung oder stellen Sie uns Ihre Anfrage.